Irgendwas mit Obst

mbp

Ok, es hat mich erwischt. … Ich habs getan … Nachdem ich mich ein paar Wochen mit einem Lenovo Windows 8 14″ Laptop herum ge …. ich wollte gefreut schreiben aber das war es nicht. Vieles war gut aber manches auch echt furchtbar. Vorallem das dämliche Windows 8 Menü…. Das Display war nicht so toll. Ich dachte matt wäre besser aber es war dukel und nicht knackig…Na gut. Hat aber seine Arbeit gemacht und gut. War für meine Verhältnisse nicht ganz billig aber ok.
Es hat leider einen Unfall mit Wasser erlitten. Die Reparatur hätte ungefähr den halben Neupreis gekostet.

Dann hab ich mir an einem Abend einen Apfelvirus eingefangen. Die lieben NDR Kollegen saßen zwischen den Sendungen alle hinter ihren Macbooks. Ich hab mich dann mal interessiert, hab mir erzählen lassen von Werthaltigkeit, Zuverlässigkeit. Ich hab mir das Retinadisplay angeguckt ……………….

Ich hab jetzt ein MacBook.

Es ist geil.

Mantra

Wenn es schon sonst kaum was gibt hier (ja, Schande über mich) dann wenigstens mal ein bisschen Krach zum Sonntagvormittag… November, grau, regnerisch……. naürlich nicht ohne Bildungsauftrag..

Dave Grohl, seines Zeichens Frontmann der Foo Fighters, ehemaliger Schlagzeuger von Nirvana (und noch bei viel mehr Bands unterwegs), meiner Meinung nach ein Hammertyp, hat 2013 einen Film gemacht über das legendäre Tonstudio Sound City im San Fernando Valley in L.A.  Der Film ist eine Liebeserklärung an das Studio in dem unfassbar viele Highlights der Rockgeschichte entstanden sind bevor es 2011 geschlossen wurde und an das Tonpult (“Neve 8028 Mixing Console, “one of five in the world”, “a 24-input, 16-bus, 24-monitor 8028 with 1073 or 1084 EQs and no automation”

 In 1991 Nirvana recorded the album Nevermind at Sound City Studios. The band’s drummer Dave Grohl was inspired to create the documentary after he purchased several items from the studio, including the Neve 8028 analog mixing console, when the studio closed in 2011

In dem sehr sehenswerten Film tauchen sehr viele sehr bekannte Leute auf und erzählen schöne Geschichten zum Studio und wenn schon so viele Musiker auftreten liegt es nahe auch noch einen sehr geilen Soundtrack aufzulegen.

Die Neve ziert jetzt Daves eigenes Soundstudio, die Blue Ray mein Regal.  Der Clip, der dann endlich den versprochenen Lärm bringt, zeigt einen Ausschnitt aus dem Film, Dave Grohl an den Drums, Josh Homme (Quens of the Stone Age) am Bass und Trent Reznor (Nine Inch Nails) am Keyboard. Normalerweise gehört dazu noch eine Gesangsstimme aber die Version finde ich nicht im Netz und ausserdem fehlt irgendwie kein Gesang.

und laut bitte:

und ein “Making of” dazu

Alle Links bis hier führen zur Deutschen bzw Englischen (EN) Wikipedia und zu Youtube.

Dann wären da noch:

Sound City – Homepage zum Film

Sound City bei Amazon

Ist ja bald Weihnachten.

Potzblitz!

Hallo Blögchen, noch da? Schön…

Heute war ich, zum ersten mal nach ziemlich genau 30 Jahren, auf der Photokina. Für nicht so photoaffine, das ist eine der größten Messen für Photographie und was so dazu gehört überhaupt. Sie findet alle zwei Jahre in Köln statt. Heute war der letzte Tag und Eingeweihte wissen, dass man an manchen Ständen, bevorzugt an denen kleinerer Anbieter von weiter her, das ein oder andere Schnäppchen machen kann, weil die den ganzen Kram nicht wieder weiter zurück verschiffen wollen.

Kurz und gut, für schlanke 70€ hab ich mir einen Aufsteckblitz gekauft, der sich ETTL mit meiner Canon unterhält und sich offenbar auch gut versteht.
Dann hab ich überlegt, wofür brauche ich eigentlich einen Blitz?

So einfach….. zum Spielen!

Wassertropfen

Weiterlesen →

Transportproblem?

Gestern war ich Nachmittags, bzw. Abends in der Stadt (hier Kölner Südstadt) bei Freunden die auf dem Mittelstreifen ihrer Wohnstraße ein Grillfest veranstalteten. Das war schön, gemütlich und das mitten in der Stadt …

Herrlich!

Dann tauchte irgendwie das Stichwort Umweltplakette auf und schlagartig wurde mir bewusst, dass ich ab Juli, also in ungefähr sechs Wochen neben dem Problem mit dem TÜV auch noch ein ganz anderes habe nämlich, dass ich mit meinem guten alten Diesel, 12 Jahre alt, 345.000 Km, nicht mehr zu mir nach Hause fahren darf, weil ich wo wohne? Genau, mitten in der Stadt.

Schöner Mist!
Weiterlesen →